• Betrieb eines Dorfladens für den Bedarf für die 900 Bewohner*innen des Quartiers und die Kronsberg-Nachbarschaft (Lebensmittel, Gemüse, Backwaren, sonstige Bioprodukte)
  • Betrieb anderer von Gemeinschaftseinrichtungen wie Dorfladen, ein Café/Restaurant, Gästeübernachtungsquartiere, Co-Working-Space, Leih- und Tauschbörse
  • soziale Dienstleistungen (z.B. ambulante Pflege und eine kleine Pflegestation im Quartier)
  • Betrieb des Glasfasernetzes im Quartier und Bereitstellung von schnellem WLAN für die Bewohner*innen
  • Digitale Lösungen für Managementplattformen, z.B. Quartiers- und Mobilitätsmanagement, usw.
  • Nahrungsmittelerzeugung in Gebäuden (Aquaponik u.ä.)
  • Mobilitätsdienstleistungen wie Organisation Carsharing und Verleih von Fahrrädern